Christian Kohlund: Der Schweizer Schauspieler im Alter

„Die Frage nach dem Alter von Christian Kohlund wird oft gestellt. Hier erfahren Sie in Kürze alles über das Geburtsjahr und das aktuelle Alter des beliebten Schauspielers. Lassen Sie uns einen Blick auf die faszinierende Lebensgeschichte von Christian Kohlund werfen!“

Das Alter von Christian Kohlund: Wie alt ist der Schweizer Schauspieler?

Das Alter von Christian Kohlund: Wie alt ist der Schweizer Schauspieler?

Christian Kohlund wurde im August 1950 in Basel, Schweiz, geboren.

Christian Kohlund wurde am 17. August 1950 in Basel, Schweiz, geboren. Das macht ihn zum Zeitpunkt dieses Artikels 71 Jahre alt.

Kohlunds Karriere begann in den 1970er Jahren.

Christian Kohlunds Karriere begann in den 1970er Jahren. Er spielte in Kinofilmen wie „Der Fußgänger“ (1973) und „Das chinesische Wunder“ (1977) mit.

Seit 2016 spielt er erfolgreich in der Krimireihe „Der Zürich-Krimi“.

Seit 2016 ist Christian Kohlund Teil der erfolgreichen Krimireihe „Der Zürich-Krimi“. Dort verkörpert er die Rolle des Anwalts Thomas Borchert.

Er war auch als Professor Vollmers in der Serie „Die Schwarzwaldklinik“ bekannt.

Eine seiner bekanntesten Rollen war die des Professor Vollmers in der beliebten Serie „Die Schwarzwaldklinik“.

Kohlund war auch als Gastdarsteller tätig.

Neben seinen Hauptrollen trat Christian Kohlund auch gerne als Gastdarsteller auf. Er hatte Nebenrollen unter anderem in Serien wie „Derrick“ und „Ein Fall für zwei“.

Kohlund ist seit 1982 mit Elke Best verheiratet und hat zwei Kinder.

Christian Kohlund ist seit 1982 mit Elke Best verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder.

Christian Kohlund: Ein Blick auf das Lebensalter des bekannten Schauspielers

Frühes Leben und Karrierebeginn

Christian Kohlund wurde im August 1950 in Basel, Schweiz, geboren. Seine Eltern, Erwin Kohlund und Margrit Winter, waren beide Schauspieler und legten somit den Grundstein für seine spätere Schauspielkarriere. Nach seiner Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien arbeitete Kohlund zunächst hauptsächlich auf Theaterbühnen in Städten wie Wien, München, Berlin und Hamburg. Neben der Schauspielerei engagierte er sich auch frühzeitig als Produzent, Regisseur und Kameramann.

Erfolge im Film- und Fernsehbereich

In den 1970er Jahren startete Christian Kohlunds Karriere im Film- und Fernsehbereich mit Kinofilmen wie „Der Fußgänger“ an der Seite von Maximilian Schell und „Das chinesische Wunder“ mit Heinz Rühmann und Senta Berger. Jedoch wurde er einem breiten Publikum vor allem durch seine Rolle als Professor Vollmers in der ZDF-Serie „Die Schwarzwaldklinik“ bekannt. Er trat auch in anderen Serien wie „Das Traumschiff“, „Klinik unter Palmen“ und Thrillern wie „Um jeden Preis“ auf. Kohlund war jedoch nicht darauf beschränkt, die Hauptrolle zu spielen, sondern trat auch gerne als Gastdarsteller in Nebenrollen auf, zum Beispiel in den Serien „Derrick“ und „Ein Fall für zwei“.

Erfolg mit dem Zürich-Krimi und Der Bergdoktor

Im Jahr 2016 erhielt Christian Kohlund eine Hauptrolle als Anwalt Thomas Borchert in der ARD-Krimireihe „Der Zürich-Krimi“. Diese Rolle brachte ihm großen Erfolg ein und er spielte sie bis heute erfolgreich. Zwischen 2018 und 2019 war er auch in der beliebten ZDF-Reihe „Der Bergdoktor“ neben Hans Sigl zu sehen.

Persönliches Leben

Christian Kohlund ist seit 1982 mit der ehemaligen Schlagersängerin Elke Best in dritter Ehe verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder. Vor seiner aktuellen Ehe war er mit den Schauspielerinnen Christine Buchegger und Sylvana Henriques verheiratet.

Wie alt ist Christian Kohlund? Ein Überblick über das Lebensalter des Schweizer Stars

Geburtsdatum und -ort

Christian Kohlund wurde am 17. August 1950 in Basel, Schweiz, geboren.

Familie und frühes Leben

Christian Kohlund stammt aus einer Schauspielerfamilie. Seine Eltern Erwin Kohlund und Margrit Winter waren ebenfalls Schauspieler. Das Schauspielgen wurde ihm also bereits in die Wiege gelegt.

Ausbildung und Theaterkarriere

Nach seiner Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien arbeitete Christian Kohlund zunächst hauptsächlich auf Theaterbühnen. Er trat unter anderem in Wien, München, Berlin und Hamburg auf.

Karriere im Film- und Fernsehbereich

Christian Kohlunds Karriere im Film- und Fernsehbereich begann in den 1970er Jahren mit Kinofilmen wie „Der Fußgänger“ (1973) an der Seite von Maximilian Schell und „Das chinesische Wunder“ (1977) mit Heinz Rühmann und Senta Berger. Bekannt wurde er jedoch vor allem durch seine Rolle als Professor Vollmers in der ZDF-Serie „Die Schwarzwaldklinik“. Er trat auch in Serien wie „Das Traumschiff“, „Klinik unter Palmen“ sowie verschiedenen Thrillern auf.

Rollen als Gastdarsteller

Christian Kohlund arbeitete gerne auch als Gastdarsteller. Er trat unter anderem in Nebenrollen in den Serien „Derrick“ und „Ein Fall für zwei“ auf.

Rollen in aktuellen Krimireihen

Seit 2016 spielt Christian Kohlund erfolgreich die Hauptrolle des Anwalts Thomas Borchert in der ARD-Krimireihe „Der Zürich-Krimi“. Zwischen 2018 und 2019 war er zudem in der beliebten ZDF-Reihe „Der Bergdoktor“ neben Hans Sigl zu sehen.

Privatleben

Christian Kohlund ist seit 1982 mit der früheren Schlagersängerin Elke Best verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder. Vor seiner Ehe mit Elke Best war er mit den Schauspielerinnen Christine Buchegger und Sylvana Henriques verheiratet.

Das aktuelle Alter von Christian Kohlund kann durch Berechnung des Unterschieds zwischen dem aktuellen Jahr und seinem Geburtsjahr ermittelt werden.

Das Alter von Christian Kohlund: Eine Betrachtung des Lebensalters des renommierten Schauspielers

Geburt und Familie

Christian Kohlund wurde im August 1950 in Basel, Schweiz, geboren. Er kommt aus einer schauspielerischen Familie, da seine Eltern Erwin Kohlund und Margrit Winter ebenfalls Schauspieler waren.

Ausbildung und Theaterkarriere

Nach seiner Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien arbeitete Christian Kohlund zunächst hauptsächlich auf Theaterbühnen. Er hatte Engagements in Städten wie Wien, München, Berlin und Hamburg.

Karriere im Film und Fernsehen

Christian Kohlunds Karriere im Film und Fernsehen begann in den 1970er Jahren mit Kinofilmen wie „Der Fußgänger“ (1973) an der Seite von Maximilian Schell und „Das chinesische Wunder“ (1977) mit Heinz Rühmann und Senta Berger. Bekannt wurde er jedoch vor allem durch seine Rolle als Professor Vollmers in der ZDF-Serie „Die Schwarzwaldklinik“. Darüber hinaus trat er auch in anderen Serien wie „Das Traumschiff“, Fernsehfilmen der Reihe „Klinik unter Palmen“ oder Thrillern wie „Um jeden Preis“ auf. Neben seinen Hauptrollen arbeitete er auch gerne als Gastdarsteller, zum Beispiel in Nebenrollen bei „Derrick“ und „Ein Fall für zwei“.

Der Zürich-Krimi und Der Bergdoktor

Seit 2016 spielt Christian Kohlund erfolgreich in der Krimireihe „Der Zürich-Krimi“ mit, in der er die Rolle des Anwalts Thomas Borchert verkörpert. Zwischen 2018 und 2019 war er zudem in der beliebten ZDF-Reihe „Der Bergdoktor“ neben Hans Sigl zu sehen.

Privatleben

Christian Kohlund ist seit 1982 mit der früheren Schlagersängerin Elke Best in dritter Ehe verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder. Vor Elke Best waren seine Ehepartnerinnen die Schauspielerin Christine Buchegger und Sylvana Henriques.

Christian Kohlund, ein bekannter deutscher Schauspieler, wurde am 17. August 1955 geboren. Mit seinem Talent und Charme hat er sich einen festen Platz in der Filmbranche erobert. Seine zahlreichen Auftritte haben ihn zu einem beliebten Star gemacht. Heute ist er 65 Jahre alt und beweist weiterhin sein Können auf der Bühne und vor der Kamera.
https://www.youtube.com/watch?v=9IF4PtsH6oo&pp=ygUdd2llIGFsdCBpc3QgY2hyaXN0aWFuIGtvaGx1bmQ%3D