Wie viele Schritte pro Tag im Alter: Neue Studie gibt Aufschluss

Wie viele Schritte pro Tag im Alter? Eine Frage, die sich viele Menschen stellen. Erfahren Sie in diesem Artikel, warum regelmäßige Bewegung im Alter so wichtig ist und wie viele Schritte Sie täglich gehen sollten, um Ihre Gesundheit zu fördern. Entdecken Sie einfache Tipps, um Ihre Aktivität zu steigern und ein aktives und erfülltes Leben auch im hohen Alter zu führen.

Neue Studie: Wie viele Schritte pro Tag sind im Alter optimal?

Neue Studie: Wie viele Schritte pro Tag sind im Alter optimal?

Eine neue Studie hat untersucht, wie viele Schritte pro Tag im Alter optimal sind, um die Gesundheit und Langlebigkeit von Erwachsenen zu verbessern. Bisher wurde oft die Zahl von 10.000 Schritten pro Tag empfohlen, doch diese neue Studie zeigt, dass auch schon eine geringere Anzahl von Schritten positive Auswirkungen auf den Körper hat. Bereits bei einer Anzahl von 2.300 Schritten wurden positive Effekte festgestellt. Generell gilt: Je mehr Schritte, desto besser. Eine Metaanalyse von 15 Studien mit fast 50.000 Teilnehmern ergab, dass eine Erhöhung der täglichen Schrittzahl um 1.000 Schritte das Sterberisiko um 15 Prozent senken kann.

Die Studie zeigte auch, dass sich das Risiko eines vorzeitigen Todes bei älteren Erwachsenen bei etwa 6.000 bis 8.000 Schritten pro Tag einpendelt und bei jüngeren Erwachsenen bei etwa 8.000 bis 10.000 Schritten pro Tag stabilisiert. Interessanterweise gab es keinen eindeutigen Zusammenhang zwischen der Gehgeschwindigkeit und dem Sterberisiko – entscheidend war allein die Anzahl der Schritte pro Tag.

Diese Ergebnisse unterstützen frühere Studien, die bereits gezeigt haben, dass mehr Bewegung vorteilhaft für die Gesundheit ist. Es ist also ratsam, möglichst viele Schritte am Tag zu gehen, insbesondere für Menschen, die sich bisher wenig bewegt haben.

Insgesamt zeigt diese neue Studie, dass bereits eine geringe Erhöhung der Schrittzahl positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat und das Sterberisiko verringern kann. Es ist daher empfehlenswert, sich regelmäßig zu bewegen und möglichst viele Schritte pro Tag zurückzulegen.

Quelle: Lancet Public Health Studie, veröffentlicht am 2. März 2022

Gesundheit im Alter: Die ideale Anzahl an Schritten pro Tag

Im Rahmen einer neuen Studie wurden Erkenntnisse darüber gewonnen, wie viele Schritte Erwachsene täglich gehen sollten, um ihre Gesundheit und Lebenserwartung optimal zu verbessern. Früher wurde oft die Zahl von 10.000 Schritten pro Tag empfohlen, doch diese lässt sich nicht pauschal verallgemeinern. Je mehr Schritte man jedoch geht, desto besser ist es für die Gesundheit. Bereits ab einer Anzahl von 2.300 Schritten konnten positive Auswirkungen auf den Körper festgestellt werden. Eine Metaanalyse von 15 Studien mit fast 50.000 Teilnehmern ergab, dass eine Erhöhung der täglichen Schrittzahl um 1.000 Schritte das Sterberisiko um 15 Prozent senken kann.

Die Forschergruppe teilte die Teilnehmer in vier Vergleichsgruppen ein, je nach durchschnittlicher Anzahl der täglichen Schritte. Dabei stellten sie fest, dass das Sterberisiko in den Gruppen mit höherer Aktivität um 40-53 % geringer war als in der Gruppe mit der niedrigsten Schrittzahl. Bei Erwachsenen ab 60 Jahren pendelte sich das Risiko eines vorzeitigen Todes bei etwa 6.000 bis 8.000 Schritten pro Tag ein, während es bei Erwachsenen unter 60 Jahren bei etwa 8.000 bis 10.000 Schritten pro Tag lag.

Interessanterweise zeigte sich kein eindeutiger Zusammenhang zwischen der Gehgeschwindigkeit und dem Sterberisiko, sondern vielmehr zwischen der Gesamtzahl der Schritte pro Tag. Die wichtigste Erkenntnis dieser Studie ist, dass selbst eine geringe Steigerung der täglichen Schrittzahl vorteilhaft für die Gesundheit ist, insbesondere für Menschen, die sich wenig bewegen. Es gilt also: Je mehr Schritte am Tag, desto besser für die Gesundheit und das Sterberisiko.

Quelle: „So viele Schritte müsst ihr täglich gehen, um länger zu leben“ (ANTENNE BAYERN)

Schrittzahl im Alter: Wie viele Schritte sind empfehlenswert?

Im Alter ist es wichtig, regelmäßig Schritte zu gehen, um die Gesundheit und Langlebigkeit zu verbessern. Eine neue Studie hat herausgefunden, wie viele Schritte täglich empfehlenswert sind. Früher wurde oft die Zahl 10.000 genannt, aber diese Empfehlung lässt sich nicht für alle Menschen verallgemeinern. Die Faustformel lautet jedoch: Je mehr Schritte, desto besser.

Forscher der University of Massachusetts Amherst haben eine Metaanalyse von 15 Studien mit fast 50.000 Teilnehmern durchgeführt. Dabei wurden die Auswirkungen der täglichen Schrittzahl auf die Gesamtsterblichkeit bei Erwachsenen ab 18 Jahren untersucht. Die Teilnehmer wurden in vier Vergleichsgruppen eingeteilt, je nach durchschnittlicher Schrittzahl pro Tag.

Die Ergebnisse zeigten, dass das Sterberisiko in den Gruppen mit höherer Aktivität um 40-53% geringer war als in der Gruppe mit der niedrigsten Schrittzahl. Bei Erwachsenen ab 60 Jahren lag das Risiko eines vorzeitigen Todes bei etwa 6.000 bis 8.000 Schritten pro Tag, während es bei Erwachsenen unter 60 Jahren bei etwa 8.000 bis 10.000 Schritten pro Tag lag.

Interessanterweise fand die Studie keinen eindeutigen Zusammenhang zwischen der Gehgeschwindigkeit und dem Sterberisiko. Es war vielmehr die Gesamtzahl der Schritte pro Tag, die einen geringeren vorzeitigen Tod begünstigte. Die wichtigste Erkenntnis ist, dass selbst eine geringfügige Steigerung der Schrittzahl vorteilhaft ist, insbesondere für Menschen, die sich wenig bewegen.

Insgesamt zeigt die Studie, dass mehr Schritte am Tag besser für die Gesundheit sind. Bei älteren Erwachsenen pendelt sich der Nutzen bei 6.000 bis 8.000 Schritten ein, während bei jüngeren Erwachsenen 8.000 bis 10.000 Schritte empfohlen werden.

Diese neuen Erkenntnisse unterstützen und erweitern frühere Studien, die ebenfalls einen positiven Einfluss von regelmäßigem Gehen auf die Lebenserwartung zeigten. Es ist daher ratsam, im Alter aktiv zu bleiben und täglich eine ausreichende Anzahl an Schritten zu gehen.

Längeres Leben im Alter: Die richtige Anzahl an täglichen Schritten

Längeres Leben im Alter: Die richtige Anzahl an täglichen Schritten

Eine neue Studie hat herausgefunden, wie viele Schritte Erwachsene täglich gehen müssen, um ihre Gesundheit und Lebensdauer optimal zu verbessern. Bisher wurde oft die Zahl von 10.000 Schritten pro Tag empfohlen, aber diese neue Studie zeigt, dass dies nicht für jeden gilt. Bereits ab einer Anzahl von 2.300 Schritten wurden positive Auswirkungen auf den Körper festgestellt. Generell gilt: Je mehr Schritte, desto besser. Eine Erhöhung der täglichen Schrittzahl um 1.000 Schritte senkt das Sterberisiko um 15 Prozent, bei 500 Schritten sind es bereits 7 Prozent.

Die Studie basiert auf einer Metaanalyse von 15 Studien mit fast 50.000 Teilnehmern aus vier Kontinenten. Die Teilnehmer wurden in vier Gruppen je nach durchschnittlicher Schrittzahl pro Tag eingeteilt: die niedrigste Gruppe mit durchschnittlich 3.500 Schritten, die zweite Gruppe mit 5.800 Schritten, die dritte Gruppe mit 7.800 Schritten und die vierte Gruppe mit 10.900 Schritten pro Tag. In den drei aktiveren Gruppen war das Sterberisiko um 40-53 % geringer als in der niedrigsten Gruppe.

Für Erwachsene ab 60 Jahren liegt das Risiko eines vorzeitigen Todes bei etwa 6.000 bis 8.000 Schritten pro Tag, während sich bei Erwachsenen unter 60 Jahren das Risiko bei etwa 8.000 bis 10.000 Schritten pro Tag einpendelt. Interessanterweise wurde kein eindeutiger Zusammenhang zwischen der Gehgeschwindigkeit und dem Sterberisiko festgestellt.

Die wichtigste Erkenntnis dieser Studie ist, dass bereits eine geringe Steigerung der Bewegung vorteilhaft für die Gesundheit ist. Mehr Schritte am Tag haben einen positiven Effekt auf die Lebenserwartung. Die Zahl von 6.000 bis 8.000 Schritten pro Tag bei älteren Erwachsenen und 8.000 bis 10.000 Schritten pro Tag bei jüngeren Erwachsenen bietet den optimalen Nutzen in Bezug auf das Sterberisiko.

Diese neue Studie bestätigt und erweitert die Ergebnisse einer vorherigen Studie, die zeigte, dass das Gehen von mindestens 7.000 Schritten pro Tag das Risiko eines vorzeitigen Todes bei Menschen mittleren Alters senkt. Die Anzahl der Schritte kann einfach mit Fitness-Tracking-Geräten erfasst werden und dient als klares Kommunikationsinstrument für die öffentliche Gesundheit.

Im Alter ist es wichtig, regelmäßig Schritte zu unternehmen, um die körperliche Gesundheit und das Wohlbefinden zu fördern. Eine Studie hat gezeigt, dass ältere Menschen von mindestens 7.000 Schritten pro Tag profitieren können. Durch regelmäßiges Gehen können sie ihre Mobilität verbessern, Muskeln stärken und das Risiko von Krankheiten verringern. Es ist nie zu spät, aktiv zu sein und jeden Tag einen Schritt in Richtung eines gesunden Lebensstils zu machen.
https://www.youtube.com/watch?v=Zy_Utj1WA-Q&pp=ygUjd2llIHZpZWxlIHNjaHJpdHRlIHBybyB0YWcgaW0gYWx0ZXI%3D