Wie alt ist Pink? Die erfolgreiche Sängerin feiert ihren 44. Geburtstag.

Pink ist eine amerikanische Sängerin und Songschreiberin, die für ihre einzigartige Stimme und ihren rebellischen Stil bekannt ist. In diesem Artikel werden wir uns mit der Frage beschäftigen: Wie alt ist Pink? Erfahren Sie mehr über das Leben und die Karriere dieser faszinierenden Künstlerin.

Wie alt ist Pink?

Wie alt ist Pink?

Pink, mit bürgerlichem Namen Alecia Beth Moore, wurde am 8. September 1979 in Doylestown, Pennsylvania, geboren. Das bedeutet, dass sie derzeit (Stand 2021) 42 Jahre alt ist.

Die frühen Jahre und der Beginn ihrer Karriere

Pink hatte eine schwierige Kindheit und Jugend. Als ihre Eltern sich scheiden ließen, war sie erst sieben Jahre alt und das Verhältnis zu ihrer Mutter wurde sehr schwierig. Sie begann früh Drogen und Alkohol zu konsumieren und landete bereits mit 14 Jahren in therapeutischer Behandlung. Mit 16 Jahren verließ sie die Schule und wurde von ihrer Mutter aus der gemeinsamen Wohnung geworfen.

Trotz dieser Herausforderungen gelang es Pink, ihre Leidenschaft für Musik zu entdecken und künstlerisch aktiv zu werden. Sie nahm Gesangs- und Tanzunterricht, um ihre stimmlichen Fähigkeiten zu verbessern, und war Mitglied verschiedener Bands. Schließlich gründete sie die R&B-Gruppe „Choice“, die jedoch aufgrund künstlerischer Differenzen auseinanderbrach.

Erfolg als Solokünstlerin

Nachdem sich „Choice“ aufgelöst hatte, wurde Pink als Solokünstlerin entdeckt. Im Jahr 2000 veröffentlichte sie ihr erstes Album „Can’t Take Me Home“, das große Erfolge feierte. Es folgten weitere erfolgreiche Alben wie „M!ssundaztood“, „I’m Not Dead“ und „Funhouse“. Ihre Singleauskopplungen erreichten regelmäßig hohe Chartplatzierungen.

Pink erhielt zahlreiche Auszeichnungen für ihre musikalischen Leistungen, darunter mehrere Grammys, MTV Music Awards und BRIT Awards. Sie wurde auch mit dem Michael Jackson Video Vanguard Award geehrt.

Privatleben

Pink ist seit 2006 mit dem Motocross-Fahrer Carey Hart verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder, Tochter Willow Sage (geboren 2011) und Sohn Jameson Moon (geboren 2016). Pink und ihre Tochter Willow Sage traten im Jahr 2021 erstmals gemeinsam mit der Single „Cover Me In Sunshine“ auf, die große Erfolge in den Charts feierte.

Trotz ihrer schwierigen Vergangenheit hat Pink es geschafft, sich als eine der bekanntesten Sängerinnen und Songwriterinnen der Welt zu etablieren. Sie ist nicht nur für ihre Musik, sondern auch für ihr soziales Engagement und ihren unkonventionellen Stil bekannt. Mit ihrer Europatournee „Summer Carnival 2023“ wird sie auch weiterhin die Musikwelt begeistern.

Das Leben von Pink: Von der schwierigen Kindheit zur erfolgreichen Sängerin

Das Leben von Pink: Von der schwierigen Kindheit zur erfolgreichen Sängerin

Pink, mit bürgerlichem Namen Alecia Beth Moore, wurde 1978 in Doylestown, Pennsylvania, geboren. Ihre Eltern trennten sich, als sie erst sieben Jahre alt war, und das Verhältnis zwischen ihrer Mutter und ihr wurde sehr schwierig. Infolgedessen begann Pink früh Drogen und Alkohol zu konsumieren und befand sich bereits mit 14 Jahren in therapeutischer Behandlung. Mit 16 Jahren verließ sie die Schule und wurde von ihrer Mutter aus der gemeinsamen Wohnung geworfen. Diese schwierige Zeit verarbeitete sie später in ihrem Song „Family Portrait“.

Trotz dieser Herausforderungen litt Pink bereits in ihrer frühen Kindheit an starkem Asthma. Sie nutzte Gesangs- und Tanzunterricht, um ihre Atemtechnik zu verbessern, was ihre stimmlichen Fähigkeiten nachhaltig schärfte. Zudem war sie Mitglied eines Gospelchors. In ihren Teenagerjahren war Pink auch als Tänzerin aktiv und trat später verschiedenen Bands bei.

Nachdem sie aus dem elterlichen Haus geworfen worden war, zog Pink nach Atlanta, um endlich ihren Traum Rockstar zu werden. Dort gründete sie die R&B-Gruppe „Choice“, die vom bekannten Label LaFace Records unter Vertrag genommen wurde. Obwohl die Band anfangs Erfolge feierte, trennte sie sich aufgrund unüberbrückbarer künstlerischer Differenzen im Jahr 1998.

Dennoch zahlte sich Pinks Mühe aus: Produzenten wurden auf sie als Solokünstlerin aufmerksam. Ihr erstes Album „Can’t Take Me Home“ wurde Anfang 2000 veröffentlicht und war sofort erfolgreich. Im Sommer desselben Jahres tourte sie als Vorgruppe der beliebten Boygroup „*NSYNC“. Durch ihre Beteiligung am Soundtrack des Films „Moulin Rouge“ zusammen mit Christina Aguilera, Mya und Lil’Kim wurde sie auch in Europa immer bekannter.

In den Jahren bis 2010 folgten weitere erfolgreiche Alben wie „M!ssundaztood“, „Try This“, „I’m Not Dead“ und „Funhouse“. Alle Singleauskopplungen erreichten hohe Chartplatzierungen. Auch die Alben „Greatest Hits…So Far!“, „The Truth About Love“, „Beautiful Trauma“ und „Hurts 2B Human“ stürmten die Charts und brachten Pink einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame ein. Im Jahr 2019 ging sie mit ihrem Album „Beautiful Trauma“ auf eine Welttournee mit über 150 Konzerten. Für das Jahr 2023 hat Pink bereits ihre Europatournee „Summer Carnival 2023“ angekündigt.

Pink erhielt für ihre musikalischen Leistungen zahlreiche Auszeichnungen, darunter mehrere Grammys, MTV Music Awards, BRIT Awards und den Michael Jackson Video Vanguard Award.

Auch privat hat Pink ihr Glück gefunden. Sie ist seit 2006 mit dem Motocross-Fahrer Carey Hart verheiratet und das Paar hat zwei Kinder, Tochter Willow Sage (*2011) und Sohn Jameson Moon (*2016). Im Jahr 2021 war Pink zum ersten Mal zusammen mit ihrer Tochter Willow Sage Hart auf der Single „Cover Me In Sunshine“ zu hören, die sowohl in Deutschland als auch international die Charts stürmte.

Pink: Eine der bekanntesten Sängerinnen und Songwriterinnen der Welt

Pink, bürgerlicher Name Alecia Beth Moore, wurde 1978 in Doylestown, Pennsylvania geboren. Sie hat sich vom Teeniestar zu einer der bekanntesten Sängerinnen und Songwriterinnen der Welt entwickelt. Doch ihr Weg zum Erfolg war nicht einfach. Die Scheidung ihrer Eltern im Alter von sieben Jahren belastete Pink sehr und führte zu einer schwierigen Beziehung zu ihrer Mutter. Bereits in jungen Jahren begann sie Drogen und Alkohol zu konsumieren und musste mit 14 Jahren eine therapeutische Behandlung machen. Mit 16 verließ sie die Schule und wurde von ihrer Mutter aus der gemeinsamen Wohnung geworfen. Diese schwierige Zeit verarbeitete sie später in ihrem Song „Family Portrait“.

Trotz dieser Herausforderungen ließ sich Pink nicht unterkriegen. Aufgrund ihres starken Asthmas nutzte sie Gesangs- und Tanzunterricht, um ihre Atemtechnik zu verbessern. Sie trat auch in einem Gospelchor auf und war als Tänzerin sowie Mitglied verschiedener Bands aktiv. Nachdem sie aus der elterlichen Wohnung geworfen wurde, zog sie nach Atlanta, um ihren Traum als Rockstar zu verwirklichen.

Dort gründete Pink die R&B-Gruppe „Choice“, die von dem renommierten Label LaFace Records unter Vertrag genommen wurde. Obwohl die Gruppe anfangs Erfolge feierte, trennten sie sich 1998 aufgrund unüberbrückbarer künstlerischer Differenzen. Dennoch wurde Pink als Solokünstlerin entdeckt, und ihr erstes Album „Can’t Take Me Home“ wurde 2000 veröffentlicht und war sofort erfolgreich. Sie tourte als Vorgruppe der Boygroup „*NSYNC“ und wirkte am Soundtrack des Films „Moulin Rouge“ mit, was zu ihrer wachsenden Bekanntheit in Europa beitrug.

Pink veröffentlichte weitere erfolgreiche Alben wie „M!ssundaztood“, „Try This“, „I’m Not Dead“ und „Funhouse“. Ihre Singleauskopplungen erreichten regelmäßig hohe Chartplatzierungen. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen für ihre musikalischen Leistungen, darunter mehrere Grammys, MTV Music Awards und BRIT Awards. 2019 ging sie mit dem Album „Beautiful Trauma“ auf eine über 150 Konzerte umfassende Welttournee.

Auch privat hat Pink ihr Glück gefunden. Seit 2006 ist sie mit dem Motocross-Fahrer Carey Hart verheiratet, mit dem sie zwei Kinder hat: Tochter Willow Sage (*2011) und Sohn Jameson Moon (*2016). Im Jahr 2021 veröffentlichte Pink zum ersten Mal gemeinsam mit ihrer Tochter den Song „Cover Me In Sunshine“, der sowohl in Deutschland als auch international große Erfolge feierte.

Für das Jahr 2023 kündigte Pink bereits die Europatournee „Summer Carnival 2023“ an. Ihre Musik hat Millionen von Menschen auf der ganzen Welt berührt, und sie wird weiterhin eine der bekanntesten Sängerinnen und Songwriterinnen bleiben.

Die musikalische Karriere von Pink: Erfolge, Auszeichnungen und Tourneen

Pink, bürgerlicher Name Alecia Beth Moore, ist eine der bekanntesten Sängerinnen und Songwriterinnen der Welt. Geboren wurde sie 1978 in Doylestown, Pennsylvania. Ihre Eltern trennten sich, als sie erst sieben Jahre alt war, und das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter wurde schwierig. Pink begann früh Drogen und Alkohol zu konsumieren und landete mit 14 Jahren bereits in therapeutischer Behandlung.

Trotz dieser schwierigen Kindheit und Jugend gelang es Pink, ihre musikalischen Talente zu entwickeln. Sie nutzte Gesangs- und Tanzunterricht zur Verbesserung ihrer Atemtechnik aufgrund ihres starken Asthmas seit frühester Kindheit. Zudem sang sie in einem Gospelchor und war auch als Tänzerin aktiv.

Nachdem sie die Schule verlassen hatte, zog Pink nach Atlanta, um ihren Traum vom Rockstar-Dasein zu verwirklichen. Dort gründete sie die R&B-Gruppe „Choice“, die einen Plattenvertrag bei LaFace Records erhielt. Obwohl die Band anfangs erfolgreich war, trennten sich die Mitglieder aufgrund künstlerischer Differenzen im Jahr 1998.

Dennoch konnte Pink als Solokünstlerin durchstarten. Ihr erstes Album „Can’t Take Me Home“ erschien im Jahr 2000 und wurde sofort ein großer Erfolg. Im selben Jahr tourte sie als Vorgruppe der Boygroup „*NSYNC“. Durch ihre Mitwirkung am Soundtrack zum Kinofilm „Moulin Rouge“ wurde sie auch in Europa immer bekannter.

In den folgenden Jahren veröffentlichte Pink mehrere Alben, darunter „M!ssundaztood“, „Try This“, „I’m Not Dead“ und „Funhouse“. Alle Singles dieser Alben konnten sich in den Charts platzieren. Auch ihre späteren Alben wie „Greatest Hits…So Far!“, „The Truth About Love“, „Beautiful Trauma“ und „Hurts 2B Human“ waren große Erfolge und brachten ihr einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame ein.

Pink erhielt zahlreiche Auszeichnungen für ihre musikalischen Leistungen, darunter mehrere Grammys, MTV Music Awards und BRIT Awards. Sie wurde auch mit dem Michael Jackson Video Vanguard Award geehrt.

Im Jahr 2019 ging Pink mit ihrem Album „Beautiful Trauma“ auf eine weltweite Tournee mit über 150 Konzerten. Für das Jahr 2023 hat sie bereits die Europatournee „Summer Carnival 2023“ angekündigt.

Abseits ihrer musikalischen Karriere ist Pink seit 2006 mit dem Motocross-Fahrer Carey Hart verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder, Tochter Willow Sage und Sohn Jameson Moon. Im Jahr 2021 veröffentlichte Pink gemeinsam mit ihrer Tochter die Single „Cover Me In Sunshine“, die sowohl in Deutschland als auch international große Erfolge feierte.

Pink, auch bekannt als Alecia Moore, ist eine amerikanische Sängerin und Songwriterin. Sie wurde am 8. September 1979 geboren und feierte im Jahr 2021 ihren 42. Geburtstag. Mit ihrer außergewöhnlichen Musik und ihrer energiegeladenen Bühnenpräsenz hat sie sich als eine der erfolgreichsten Künstlerinnen weltweit etabliert. Pink bleibt zeitlos und inspiriert weiterhin Generationen von Fans mit ihrer Musik und ihrem Engagement für soziale Themen.
https://www.youtube.com/watch?v=5HDh3NIi4ac&pp=ygUQd2llIGFsdCBpc3QgcGluaw%3D%3D