Andreas Kieling: Alter des bekannten Tierfilmers

Wie alt ist Andreas Kieling? Erfahren Sie hier alles über das Alter des bekannten Naturforschers und Abenteurers. Tauchen Sie ein in sein faszinierendes Leben und entdecken Sie, welche beeindruckenden Erfahrungen er bereits gesammelt hat. Lassen Sie sich von den spannenden Abenteuern und Erlebnissen des Andreas Kieling inspirieren.

Andreas Kieling: Das Alter des bekannten Tierfilmers

Andreas Kieling: Das Alter des bekannten Tierfilmers

Andreas Kieling, der bekannte deutsche Tier- und Naturfilmer, wurde am 4. November 1959 in Gotha, Thüringen, geboren. Er wuchs in der DDR auf und hat eine berühmte Verwandtschaft im Westen. Sein Großvater war der Schauspieler Wolfgang Kieling (1924-1985).

Im Alter von 16 Jahren floh Andreas Kieling alleine über die Tschechoslowakei und Österreich nach Westdeutschland. Dabei wurde er beim Durchschwimmen der Donau von einem Grenzer beschossen und schwer am Rücken verletzt. Schließlich wurde er als „Republikflüchtling“ in der Bundesrepublik Deutschland aufgenommen.

Nach seiner Flucht arbeitete Kieling zunächst als Seemann auf deutschen Handelsschiffen für Überseefahrten. Später absolvierte er eine Ausbildung zum Berufsjäger, unter anderem im Landkreis Lüchow-Dannenberg.

Ab 1986 reiste Andreas Kieling für vier Jahre durch Asien und arbeitete dort als Forstberater in verschiedenen Ländern wie China, Indien und Pakistan.

Seit 1991 ist Andreas Kieling als professioneller Dokumentarfilmer tätig. Den Start seiner Karriere bildeten seine extremen Reise-Dokus über Alaska, bei denen er den Yukon-Fluss von der Quelle bis zur Mündung befahren hat und sich auf die Spuren von Goldsuchern begab.

Im Jahr 2006 wurde Andreas Kieling einem breiten Publikum bekannt, als er während der Jagd auf den Braunbären Bruno als Bär-Experte zahlreiche TV-Auftritte hatte.

Andreas Kieling ist verheiratet und hat zwei Söhne namens Erik und Thore. Er lebt mit seiner Familie auf einem Bauernhof in Hümmel in der Eifel. Während seiner Reisen begleiten sie ihn teilweise.

Quelle: https://www.t-online.de/unterhaltung/tv/id_91306158/andreas-kieling-bei-7-vs-wild-das-sind-die-teilnehmer-der-survival-show.html

Andreas Kieling: Wie alt ist der deutsche Naturfilmer?

Andreas Kieling, der deutsche Naturfilmer, wurde am 4. November 1959 in Gotha, Thüringen, geboren. Er wuchs in der DDR auf und hat berühmte Verwandtschaft im Westen, da sein Großvater der Bruder des Schauspielers Wolfgang Kieling war. Im Alter von 16 Jahren floh er alleine über die Tschechoslowakei und Österreich nach Westdeutschland. Bei dem Versuch, die Donau zu durchschwimmen, wurde er von einem Grenzer angeschossen und schwer am Rücken verletzt. Schließlich wurde er als „Republikflüchtling“ in der BRD aufgenommen.

Nach seiner Flucht arbeitete Andreas Kieling zunächst als Seemann auf deutschen Handelsschiffen und absolvierte dann eine Ausbildung zum Berufsjäger im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Anschließend reiste er vier Jahre lang durch Asien und arbeitete unter anderem als Forstberater in China, Indien und Pakistan.

Seit 1991 ist Andreas Kieling als professioneller Dokumentarfilmer tätig. Er begann seine Karriere mit extremen Reisedokumentationen über Alaska, darunter eine Fahrt entlang des 3.000 Kilometer langen Yukon-Flusses und die Nachstellung der Spuren von Goldsuchern. Bekannt wurde er einem breiten Publikum durch seine TV-Auftritte während der Jagd auf den Braunbären Bruno im Jahr 2006.

Andreas Kieling hat auch zahlreiche Bücher veröffentlicht und wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem „Panda Award“ und dem Bundesverdienstkreuz am Bande. Im Frühjahr 2023 überlebte er einen schweren Bärenangriff, der für Aufsehen sorgte.

Ende August 2023 wurde Andreas Kieling aus der Survival-Show „7 vs. Wild“ geworfen, in der er eigentlich zusammen mit Joey Kelly antreten sollte. Der Vorfall soll im Zusammenhang mit einer „sehr unangenehmen Grenzüberschreitung“ mit Kandidatin Ann-Kathrin Bendixen stehen, die von ihr selbst gemeldet wurde. Kielings Anwalt bestritt die Vorwürfe.

Andreas Kieling ist verheiratet und hat zwei Söhne namens Erik und Thore. Er lebt mit seiner Familie auf einem Bauernhof in Hümmel in der Eifel und sie begleiten ihn teilweise auf seinen Reisen.

Das Alter von Andreas Kieling: Fakten über den Tier- und Naturfilmer

Das Alter von Andreas Kieling: Fakten über den Tier- und Naturfilmer

Andreas Kieling wurde am 4. November 1959 in Gotha, Thüringen, geboren und wuchs in der DDR auf. Sein Großvater war der Schauspieler Wolfgang Kieling (1924-1985). Im Alter von 16 Jahren floh er alleine über die Tschechoslowakei und Österreich nach Westdeutschland. Dabei wurde er beim Durchschwimmen der Donau von einem Grenzer angeschossen und schwer am Rücken verletzt. Schließlich wurde er als „Republikflüchtling“ in der BRD aufgenommen.

Nach seiner Flucht arbeitete Kieling zunächst als Seemann auf deutschen Handelsschiffen und absolvierte dann eine Ausbildung zum Berufsjäger. Ab 1986 reiste er vier Jahre lang durch Asien und arbeitete unter anderem als Forstberater in China, Indien und Pakistan.

Seit 1991 ist Andreas Kieling professioneller Dokumentarfilmer. Er begann seine Karriere mit Reise-Dokumentationen über Alaska, darunter eine Expedition entlang des Yukon-Flusses. Bekannt wurde er einem breiten Publikum während der Jagd auf den Braunbären Bruno im Jahr 2006. In den folgenden Jahren drehte er weitere Filme, darunter eine Dokumentation über seine Wanderung entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze im Jahr 2009 und eine Serie über Südafrika für „Arte“ im Jahr 2010.

Neben seinen Filmen hat Andreas Kieling auch mehrere Bücher veröffentlicht, darunter „Andreas Kieling. 30 Jahre Tierfilm“ im Jahr 2023. Er wurde mit dem „Panda Award“ ausgezeichnet und erhielt 2015 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Im Frühjahr 2023 überlebte Andreas Kieling einen schweren Bärenangriff, der für Aufsehen sorgte. Ende August desselben Jahres wurde er aus der Survival-Show „7 vs. Wild“ geworfen, nachdem es zu einem Vorfall im Zusammenhang mit Kandidatin Ann-Kathrin Bendixen gekommen war. Die Vorwürfe einer unangenehmen Grenzüberschreitung wurden von Kielings Anwalt bestritten.

Andreas Kieling ist verheiratet und hat zwei Söhne namens Erik und Thore. Er lebt mit seiner Familie auf einem Bauernhof in Hümmel in der Eifel.

Wie alt ist Andreas Kieling? Ein Blick auf das Leben des Dokumentarfilmers

Andreas Kieling wurde am 4. November 1959 in Gotha, Thüringen, geboren. Er wuchs in der DDR auf und floh im Alter von 16 Jahren alleine über die Tschechoslowakei und Österreich nach Westdeutschland. Dabei wurde er beim Durchschwimmen der Donau von einem Grenzer angeschossen und schwer am Rücken verletzt. Schließlich wurde er als „Republikflüchtling“ in der BRD aufgenommen.

Nach seiner Flucht arbeitete Kieling zunächst als Seemann für Überseefahrten auf deutschen Handelsschiffen. Später absolvierte er eine Ausbildung zum Berufsjäger, unter anderem im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Ab 1986 bereiste er vier Jahre lang Asien und arbeitete dort als Forstberater in China, Indien und Pakistan.

Seit 1991 ist Andreas Kieling als professioneller Dokumentarfilmer tätig. Seine Karriere begann mit extremen Reise-Dokus über Alaska, bei denen er den 3.000 Kilometer langen Yukon-Fluss bereiste und sich auf die Spuren von Goldsuchern begab. Im Jahr 2006 wurde er während der Jagd auf Braunbär Bruno durch zahlreiche TV-Auftritte als Bär-Experte einem breiten Publikum bekannt.

Andreas Kieling hat auch mehrere Bücher veröffentlicht, darunter sein neuestes Werk „Andreas Kieling: 30 Jahre Tierfilm“, das im Jahr 2023 erschienen ist. Er wurde mit dem „Panda Award“ ausgezeichnet und erhielt 2015 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Im Frühjahr 2023 überlebte Kieling einen schweren Bärenangriff, was für Aufsehen sorgte. Ende August desselben Jahres wurde er aus der Survival-Show „7 vs. Wild“ geworfen, nachdem es zu einem Vorfall im Zusammenhang mit Kandidatin Ann-Kathrin Bendixen gekommen war. Bendixen sprach von einer „sehr unangenehmen Grenzüberschreitung“, während Kielings Anwalt die Vorwürfe bestritt.

Andreas Kieling ist verheiratet und hat zwei Söhne namens Erik und Thore. Er lebt mit seiner Familie auf einem Bauernhof in Hümmel in der Eifel.

Andreas Kieling wurde am 9. April 1959 geboren und ist somit aktuell 62 Jahre alt. Der Naturfilmer und Abenteurer hat mit seinen zahlreichen Expeditionen und Dokumentationen weltweit Anerkennung erlangt und begeistert weiterhin ein breites Publikum mit seiner Leidenschaft für die Wildnis.
https://www.youtube.com/watch?v=Z_UoLO8JcRE&pp=ygUbd2llIGFsdCBpc3QgYW5kcmVhcyBraWVsaW5n